Das große Warten

JA, nach eurem ersten Aufenthalt beginnt das große (wirklich große) Warten.

 

Niemand kann euch hier helfen, leider.

Die Agentur hat alles organisiert (so ihr Eizellenspenderin und Leihmutter ausgewählt habt), der Rest liegt nun in den Händen der Ärzte wie auch in der Laune der Natur.

 

Wir können euch hier die großen Stepps aufzählen welche euch nun in den nächsten Wochen und Monaten erwarten, alles kann sehr schnell gehen, oder leider Wochen und Monate dauern:

  1. Die Eizellenspenderin wird hormonell stimuliert, wenn alle OK ist, werden die Eizellen entnommen und mit dem Sperma befruchtet.
  2. Dann muss man 5 Tage warten ob und wie viele Embryonen von guter Qualität entstehen (zb. 4AA oder 4BB etc..)
  3. Hier gäbe es auch die Möglichkeit (gegen Gebühr) die Embryonen auf Erbkrankheiten zu untersuchen. 
  4. Die Leihmutter muss eine ausreichende Schleimhautdicke in der Gebärmutter aufweisen, bevor Embryonen übertragen werden können. Ist dies nicht der Fall, muss man 1 Monat warten (bis der nächste Zyklus beginnt)
  5. Sollte alles OK sein werden im Normallfall 2 Embryonen transferiert ca. am 11 Tag nach der letzten Menstruation.

    Bis zu diesem Zeitpunkt liegt es in der Natur der Sache dass viele Komplikationen und Fehlversuche entstehen können. Wie schon einmal empfohlen, am besten man liest sich in der IVF Methode ein, dann kann man die Schritte sehr gut verstehen. Wir möchten hier an dieser Stelle allen Mut machen. Es wird klappen! Vielleicht nicht sofort, aber bald!
  6. Dann heißt es ca. 10-14 Tage warten auf den ersten HCG Test

    Herzlichen Glückwunsch, Ihr erwartet ein Kind
  7. Ist dieser Test positiv findet abermals 10-14 Tage später der erste Ultraschall statt.
  8. Wenn auch hier alles passt beginnt die bange Wartezeit bis zur 12 SSW. Wie alle Eltern kann man nur warten und hoffen.

 

INFO:

Die Leihmutter wird nach dem Embryonentransfer in Ihre Heimatstadt zurückkehren. Die ersten Untersuchungen finden an Ihrem Wohnort statt. Nach der magischen Grenze von der 12 SSW wird Sie nach Sankt Petersburg oder Moskau zurück kehren um in einen von der Agentur organisierten Unterkunft zu leben.

Ab einer positiven Schwangerschaft erstellt die Agentur ein Dashboard wo alle Untersuchungen und Übersetzungen regelmäßig hochgeladen werden und man darauf zugreifen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0