Das Abenteuer beginnt

Wenn Ihr euch für das Land entschieden habt, müsst Ihr euch dann im nächsten Schritt für eine Agentur entscheiden. In unserem Fall war es www.surrogatebaby.com

Die Entscheidungsgründe dafür sind sehr schnell zusammengefasst.

1.) LGBT Friendly 2.) Beratung in Deutsch 3.) Viele positive Berichte von Kunden welche bereits Kinder dieser Agentur haben.

 

Die Agentur wird im ersten Schritt eure Identität prüfen wollen. Sprich - man wird den Scan eines Reisepasses verlangen. Am besten man nimmt gleich jene Person, welche den genetischen Teil beisteuert. Weiteres sollte man die Agentur bereits Informieren welches Packet man in etwa buchen möchte. Im Anschluss wird die Agentur den Vertragsentwurf erstellen und euch zur Durchsicht per Mail zuschicken.

 

Welche Fragen ergeben sich hier in den meisten Fällen:

 

1.) Warum will die Agentur eine Kopie meines Reisepasses haben?

Um eure Identität festzustellen. Ihr verlangt ja das Angebot für eine Ersatzmutterschaft, hier sollte eine Ausweis Kopie erwartet werden können.

 

2.) Welches Packet ist für mich das Beste? Brauche ich eine Versicherung, welche angeboten wird?

Ich glaube diese Frage hat ca. 100 Antworten. Grundsätzlich kann man die Natur nur bedingt   beeinflussen. Bei einem Paar (zb wie bei uns) funktioniert es bereits beim ersten mal - sprich 1x IVF + 1x Transfer. Andere Paare brauchen 2-3 oder im schlimmsten Fall auch mehr Transferversuche. Unserer Erfahrung nach funktioniert es spätestens beim 3. Transferversuch. Je nach eigenem Sicherheitsbedürfnis entscheidet man sich für ein Packet bzw. eine Versicherung. Die Spezialpackete (zb two fathers) sind für Spezialbedürfnisse der einzelnen Paare. Dies ist also eine sehr individuelle Entscheidung und hat eigentlich wenig mit Leihmutterschaft bzw. der Agentur zu tun, sondern eher mit künstlicher Befruchtung an sich. Hier solltet Ihr also die aktuellen IVF Studien lesen welche International eine Erfolgsrate von über 20% pro Embryotransfer versprechen. Bei zwei Embryonen (der Standard in Russland) steigt die Wahrscheinlichkeit auf über 25%. Wir können dazu sagen: surrogatebaby.com arbeitet mit der AVA Peter Klinik (zb in Sankt Petersburg). Diese Klinik gehört zu den besten der Welt und hat eine unglaubliche tolle Erfolgsrate von über 30%.

 

Im nächsten Blog werden wir den Vertrag etwas näher erklären.